Arbeitskleidung von Carhartt – modern und doch traditionell

Carhartt Workwear ist ein amerikanischer Arbeitskleidung–Hersteller, unter den Profis das Highlight schlechthin. Stylisch, robust und funktional, das erwartet man von der der beliebten Workwear. Heute werden jedoch ganz andere Anforderungen an die Arbeitskleidung gestellt als vor über 100 Jahren, so wurden die Kleidungsstücke teilweise den heutigen Ansprüchen angepasst und einige sind so geblieben wie damals. Das Sortiment ist heute natürlich wesentlich umfangreicher als in vergangenen Zeiten. Arbeitskleidung wie:  Arbeitsjacken, Westen, Hosen, Shirts und Accessoires, sind die Spezialität von Carhartt.

copyright by Carhartt

copyright by Carhartt

Geschichte – Carhartt Workwear

Hamilton Carhartt wurde im Jahre 1855 in Macedon Lock geboren. Als junger Unternehmer gründete er 1884 zunächst ein Einrichtungshaus. Doch Hamilton Carhartt hatte Ehrgeiz und strebte nach mehr. Er hatte den Wunsch eigene Produkte zu fertigen. Unterstützt wurde er dabei mit Ratschlägen erster potenzieller Kunden, hierbei erkannte er das seine Kleidung anders sein musste als „herkömmlich“. Nach einem Gespräch mit einem Eisenbahningenieur, fertigte er eine allgemeine Arbeitskleidung für Eisenbahner, die es so noch nie zuvor gegeben hatte.
Nun war es an der Zeit für Arbeitskleidung und so gründete Hamilton Carhartt 1889 sein gleichnamiges Unternehmen mit einem ganz besonderen Ziel, einen excellenten Standard zu setzen, den alle anderen anstreben werden! So begann die Produktion der ersten Carhartt Arbeitskleidung wie Overalls in Duck- und Denim-Stoffen. Mit nur 4 Nähmaschinen und etwa 5 Mitarbeitern. Unternehmerisch von der ersten Stunde an, ging es dann mit Reisen von Stadt zu Stadt weiter um jede Eisenbahn-Abteilung zu besuchen.
So machte er sein Unternehmen und dessen Produkte schnell bekannt. Mit unternehmerischer Planung und Entschlossenheit etablierte Hamilton Carhartt eine Marke, die auch heute so einmalig ist wie damals. Die Weltwirtschaftskrise um 1930 hatte auch auf Carhartt verheerende Auswirkungen, Carhartt war gezwungen fast alle Standorte aufzugeben. Carhartt war aber ein Kämpfer und nicht geboren um aufzugeben. Dies zahlte sich aus und Carhartt konnte das Unternehmen retten. Carhartt entwickelte den Carhartt Master-Stoff, dieser wurde in eigenen Mühlen gewebt und revolutionierte die Carhartt Arbeitskleidung.
Carhartt verstarb im Jahr 1937 im Alter von 82 Jahren. Heute ist seine Firma ein traditionsreicher Familienbetrieb mit Kultstatus – die Carhartt Workwear Fans leben diese Marke. Die Arbeitskleidung heute ist perfekt  für Arbeiter.

 

Carhartt Arbeitskleidung finden

Carhartt Workwear kann man bei Google leicht finden – Klasiker genauso wie moderne Kleidung. Die beliebte Arbeitsjacke „Duck Traditional Jacket EJ022“ gibt es in vielen Farben und Größen. In ihr findet man Nylon-Steppfutter mit einer extra isolierenden Polyesterfüllung, Cordkragen und viele weitere tolle Ausstattungen. Das exclusive Kleidungsstück unter den Arbeitsjacken ist der Carhartt – Mantel „Shoreline Coat C72“. Er überzeugt durch das robuste Nylon-Obergewebe mit wasserabweisendem Finnish. Alle Nähte dieser Arbeitsjacke sind verschweißt. So bietet dieses Stück optimalen Schutz gegen Feuchtigkeit. Weiterhin gibt es noch tolle Jeansjacken, die auch in der Freizeit sehr beliebt sind. Zu jeder Jacke gehört auch eine passende Hose. So wäre eine passende Zusamenstellung von Arbeitsjacke und Arbeitshose wie folgt: Arbeitsjacke „Duck Traditional Jacket EJ022“ plus Arbeitshose „ Firm Duck Double-Front Work Dungaree“.


 

Fazit

Gute Arbeitskleidungshersteller mit Geschichte gibt es noch. Hochwertige Arbeitskleidung kann von Carhartt heute wie damals auch in der Heimat gefertigt werden. Dabei kann Carhartt auf Erfahrungen zurückgreifen und ist auch für die Zukunft bestens aufgestellt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
Arbeitskleidung von Carhartt - modern und doch traditionell, 4.5 out of 5 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar